Clevedon to Weston-super-Mare

Mudflats and rocks, country lanes and water channels, long coastal views, a priory turned holiday home, windy solitude at Sand Point, a ruined pier in the shining sea. 


Watt- und Felsenküste, kleine Landstraßen und Wasserläufe, Weitblick am Meer, eine Abtei als Ferienwohnung, Einsamkeit am windigen Sand Point, die Ruine einer Seebrücke im glitzernden Meer.

The route, day 22

Lots of obstacles due to private land, watercourses and footpaths that exist on the map but not on the ground. Along the coast from Clevedon, fields and country lanes to Kingston Seymour, diversions to cross the M5 and rivers, paths over fields to Ebdon, lanes to Woodspring Priory, along the coast to Sand Point and Sand Bay, where the England Coast Path is in operation to go to Weston-super-Mare. 

22.5 miles/36 km, 214 metres ascent.
 

Viele Hindernisse: Land im Privatbesitz, Wasserläufe, Wege, die nur auf der Landkarte existieren. Ab Clevedon entlang der Küste, über Wiesen und Landstraßen nach Kingston Seymour, Umwege, um die Autobahn und Flüsse zu queren, Feldwege nach Ebdon und kleine Straßen nach Woodspring, Küstenpfade zum Sand Point und der Bucht Sand Bay, ab hier besteht der England Coast Path bis nach Weston-super-Mare. 

36 km, 214 Höhenmeter. 

Clevedon Marine Lake


Not an inviting place to swim on a grey morning. But the tiled wall by the lake shows a healthy sense of humour.

Das Meeresbad war an diesem grauen Vormittag nicht einladend. Um so wichtiger der gesunde Humor.

The Land Yeo


The view from Wain's Hill in Clevedon to the Land Yeo (several rivers in south-west England have the name Yeo), the Somerset Levels and the distant Mendip Hills.

Der Blick von Wain's Hill in Clevedon auf den Land Yeo (einige Flüsse in Südwestengland heißen "Yeo"), auf die Ebene von Somerset und die fernen Mendips-Hügel.

Rights of Way?

The England Coast Path has a problem here that was unsolved in June 2023 and according to its website remains unsolved at the time of writing (April 2024). A long diversion is necessary.


Wegerecht?

Hier stößt der Fernwanderweg auf ein Problem, dass im Juni 2023 und laut Website des England Coast Path zur Zeit (April 2024) immer noch ungelöst ist. Längere Umwege sind nötig.

Woodspring Priory, a holiday home in a church

One of the murderers of Arbishop Thomas Becket, Reginald FitzUrse, owned the manor of Woodspring in the 12th century. Out of remorse for his deed, he built a chapel here. In 1220 it became an Augustinian priory. After the dissolution of the monasteries, the church was converted into a farmhouse. Now it is owned by the Landmark Trust, which restored the remaining buildings and lets the church as a holiday home.
 
Im 12. Jh. gehörte das Gut Woodspring Reginald FitzUrse, der am Mord an Erzbischof Thomas Becket beteiligt war. Aus Reue stiftete er an dieser Stelle eine Kirche, die ab 1220 zu einem Kloster des Augustinerordens wurde. Nach Auflösung der Klöster im 16. Jh. wurde die Kirche zum Bauernhaus ausgebaut. Jetzt gehört das Gelände dem Landmark Trust. Dieser gemeinnützige Verein hat die übrig gebliebenen Bauten restauriert und vermietet die ehemalige Kirche als Ferienwohnung. 

Off the beaten track, less than a mile from the coast. Part of the church, its tower and the infirmary remain, while the dormitory, refectory, cloister and other monastic buildings disappeared long ago.
Abseits ausgetretener Pfade aber keine Meile von der Küste entfernt: ein Teil der Kirche, der Kirchturm und das Infirmarium (für Krankenpflege) existieren noch, aber die Schlaf- und Speisesäle, der Kreuzgang und andere Klosterbauten sind längst verschwunden.

The church was once twice as long as it now is. It accommodates up to eight people for self-catering holidays and a small museum with very limited opening hours.
Die Kirche war einst doppelt so lang wie heute. Jetzt beherbergt sie bis zu acht Selbstversorger als Ferienwohnung und ein kleines Museum mit sehr eingeschränkten Öffnungszeiten.

A barn with church windows? The infirmary was used by the farm and has survived, while the other outbuildings of the priory decayed or were demolished.

Eine Scheune mit Kirchenfenstern? Das Infirmarium erfuhr eine landwirtschaftliche Nutzung und steht noch, während andere Teile des Klosters verfielen und wurden abgerissen. 

I wandered around the site for a while and saw no humans, heard no voices except those of the sheep and their lambs.

Während ich mich am Klostergelände umschaute, war kein Mensch zu sehen, nur die Stimmen der Schafe und ihrer Lämmer waren zu hören.

Note the large stone chimneys in the church roof. This is a peaceful spot between the coast and the Mendip Hills, seen here in the background.

Steinerne Kamine durchbrechen das Kirchendach. Die Lage zwischen der Küste und den Mendip-Hügeln im Hintergrund ist wohltuend ruhig. 

The Landmark Trust – historic holiday homes

The owner of Woodspring Priory, the Landmark Trust, is a wonderful organisation. It rescues historic properties, many of them strange and unusual, restores them and puts them to good use as self-catering accommodation. If you want to stay in a tower, a folly, an abbey gatehouse, the lodge of a demolished grand house, a huge stone pineapple, a 16th-century almshouse, a Georgian house in London or a pigsty with the facade of a classical temple, look at www.landmarktrust.org.uk 

Der großartige Landmark Trust besitzt die ehemalige Abtei Woodspring. Der gemeinnützige Verein rettet historische Bauwerke, darunter ausgesprochene Kuriositäten, und richtet sie als Ferienwohnung ein. Wer in einem Turm, dem Torhaus einer Abtei oder eines Herrensitzes, einer überdimensionierten steinernen Ananas, einem Haus aus georgianischer Zeit in London oder einem Schweinestall mit Tempelfassade übernachten möchte, schaue sich www.landmarktrust.org.uk an.

Middle Hope and Sand Point


The two-mile stretch of coast between the muddy mouth of the river Banwell and the tip of Sand Point, including a lovely stony beach at Middle Hope, is a site of geological interest with limestone flora, protected by the National Trust. On a warm June afternoon I saw only two other people here.

Der drei Kilometer lange Küstenabschnitt zwischen der verschlammten Mündung des Banwell und Sand Point steht unter dem Schutz des National Trust. Neben dem schönen Steinstrand bei Middle ist das Gelände für seine Geologie und seltene Kalksteinflora wertvoll. An einem warmen Nachmittag im Juni sah ich nur zwei andere Menschen hier.

.

Somerset Levels – the view from Sand Point

From the trig column near the tip of Sand Point, the 360-degree view takes in Clevedon to the north, the Bristol Channel with its islands and the coast of Wales, the beach of Sand Bay and its expanse of water (or mud at low tide) with Birnbeck Pier beyond, and the Somerset Levels with the Mendip Hills in the distance. To stand here in the sea breeze was a memorable experience.

Vom Vermessungspunkt nahe der Spitze des Sand Point hat man einen Rundumblick: im Norden Clevedon, nach Westen hin die Meeresstraße Bristol Channel mit Inseln und der walisischen Küste im Hintergrund, südlich die Wasser- bzw. bei Ebbe Schlammflächen der Bucht Sand Bay und Birnbeck Pier, nach Südosten die Ebene der Somerset Levels und die Mendip-Hügel. In der Meeresbrise hier zu stehen ist ein starkes Erlebnis, das im Gedächtnis bleibt.

Sand Bay

Birnbeck Pier

The pier has linked Birnbeck Island to the mainland since it opened in 1867. Steamers stopped there in those days. In the Second World War it became HMS Birnbeck, used by the Admiralty for developing  new weapons such as the bouncing bomb. Like all piers, it suffered storm damage. The lifeboat station was abandoned, and the pier closed to the public in 1994. North Somerset Council bought it in 2023 and commissioned restoration work, which is due to run from 2024 until 2027 with funding from various sources, including the Royal National Lifeboat Institution.

The pier in June 2023

Seit 1867 verbindet Birnbeck Pier das Festland mit einem Eiland. Damals legten Ausflugsdampfer an. Während des Zweiten Weltkriegs hieß die Seebrücke „HMS Birnbeck“ (Her Majesty’s Ship) und gehörte der Admiralität, die mit neuen Waffensystemen experimentierte. 1994 musste der Pier nach Sturmschäden schließen, auch die Seerettungsstation wurde aufgegeben. 2023 kaufte die Landkreisverwaltung den Pier und gab Restaurierungsarbeiten in Auftrag, die mit finanzieller Unterstützung aus verschiedenen Fonds, u.a. des Rettungsbootvereins, bis 2027 abgeschlossen sein sollten.  

Somerset lanes. John Sykes was here, trying to follow the coast on non-existent footpaths, 5 June 2023.